Willkommen auf der Webseite des Bürgervereins Grünwinkel e.V.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Auf unserer Webseite erfahren Sie Interessantes über unseren Stadtteil und über die Arbeit des Bürgervereins.

Gehwegparken nicht mehr erlaubt

Wie schon informiert, hat die Stadt Karlsruhe Maßnahmenpläne für Grünwinkel entworfen. Diese sind seit heute im Internet veröffentlicht:

https://www.karlsruhe.de/b3/verkehr/automobil/gehwegparken/pruefung.de

Hier können Sie die Pläne ebenfalls einsehen:

2017_10_11_Grünwinkel__Bestand

2017_10_11_Grünwinkel_Maßnahmen

Großes St. Martinsfeuer am 11. November

Herzlichen Dank an alle Akteure, Helfer und Spender. Wir konnten wieder mit vielen hundert Kindern und Erwachsenen den Zauber von St. Martin live erleben.

Danke, dass Sie sich durch den Nieselregen nicht abschrecken ließen.

Und hier https://baden-tv.com/kategorie/btvaktuell_newstv/ finden Sie den Bericht den Baden TV an diesem Abend gedreht hat. Ab der Minute 15:22 geht es um das Grünwinkler Martinsfeuer

Treffen des Geschichtskreises am 25. November 2017

Liebe an der Geschichte Grünwinkels Interessierte,
der Geschichtskreis trifft sich am 25. Nov. 2017 wie gewohnt in den Räumen des AWO, Hopfenstraße 5.
Alle am Geschichtskreis Interessierte sind herzlich eingeladen.

Einladung zur Gewässerschau

Gemäß Wassergesetz führt die Stadt Karlsruhe alle 5 Jahre eine Gewässerschau durch. Im November ist die Alb dran. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Eine Gewässerschau ist die Besichtigung eines Gewässers und bezieht die Ufer sowie das für den Hochwasserschutz und für die ökologische Funktion notwendige Umfeld mit ein. Sie dient dazu, Probleme und Gefahren festzustellen und deren Beseitigung einzuleiten.

Das Gewässer wird am 08. und 15. November 2017 jeweils in zwei Abschnitten von 9 bis ca. 12 Uhr und von 13 bis ca. 16 Uhr besichtigt:
• 08. November 2017:
Abschnitt 1: Gemarkungsgrenze Ettlingen bis Südtangentenbrücke Dammerstock
Abschnitt 2: Kreuzung Albwinkel Schwarzwaldstraße bis Albkapelle Marie-Hilf Grünwinkel
• 15. November 2017:
Abschnitt 1: Albkapelle Marie-Hilf Grünwinkel bis Albhäusle Knielingen
Abschnitt 2: Albhäusle Knielingen bis Albmündung Rhein

Treffpunkt ist am 08. November um 9 Uhr die Gemarkungsgrenze zu Ettlingen unter der BAB 5 und um 13 Uhr unter der Stadtbahnbrücke bei der Schwarzwaldstraße (siehe Stadtplanausschnitt). Am 15. November beginnt die Begehung der Alb um 9 Uhr unter der Brücke Eckener Straße und um 13 Uhr am Albhäusle in Knielingen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Tiefbauamt Gewässer, Herrn Lamm, Telefon 0721 133-6690

Wir brauchen Verstärkung

Sosehr wir unserer bisherigen Verantwortlichen für die Pressearbeit ihren beruflichen Erfolg gönnen, reißt es doch eine Lücke in den Vorstand, dass Sandra Schneider ihr Amt als Pressewart nicht fortführen kann. Daher suchen wir Verstärkung im Vorstand.

Wir suchen jemanden, der uns als Pressewart unterstützen kann. Wer gut darin ist, prägnante Texte für Presseveröffentlichungen zu formulieren, keine Berührungsängste mit E-Mail und Word hat und in der Lage ist, zu den ca. 6 – 10 Anlässen im Jahr eine Mitteilung an einen vorhandenen Presseverteiler zu senden, der bringt auch schon fast alles mit. Wenn dann noch die Lust, etwas für Grünwinkel zu tun und mit einem netten Haufen zusammen zu arbeiten dazu kommt, dann ist die richtige Person gefunden. Schön wäre es, wenn zumindest ein Großteil der Vorstandssitzungen besucht werden könnte, die immer am 2. Montag im Monat um 19 Uhr stattfinden.

Neugierig geworden? Dann melden Sie sich doch bitte einfach unverbindlich bei unserer 1. Vorsitzenden k.armbruster@bv-gruenwinkel.de

Polizei zeigt Einbrechern die Rote Karte

Mit einer „Roten Karte“ sagt das Polizeipräsidium Karlsruhe in der nun anstehenden besonders einbruchsbelasteten dunklen Jahreszeit Einbrechern den Kampf an. Durch Verteilung dieser Karte an die Bürger möchte das Polizeipräsidium dazu ermutigen, verdächtige Wahrnehmungen umgehend über den Notruf 110 zu melden. Ein Großteil der nach einem Wohnungseinbruch ermittelten Verdächtigen konnte unmittelbar nach der Tat nur deshalb festgenommen werden, weil aufmerksame Zeugen umgehend die Polizei verständigt hatten.

RoteKartefürEinbrecher

Unterstützen Sie den Bürgerverein

Unterstützen Sie die Arbeit des Bürgervereins!
Warum?
Das erfahren Sie hier.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag »