Willkommen auf der Webseite des Bürgervereins Grünwinkel e.V.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Auf unserer Webseite erfahren Sie Interessantes über unseren Stadtteil und über die Arbeit des Bürgervereins.

Bürgerverein Grünwinkel engagiert sich beim ökumenischen Großereignis ZusammenHALT

Beim ökumenischen Großereignis ZusammenHALT, für das am Pfingstsonntag und -montag ein Teil der Pulverhausstraße gesperrt wird, engagiert sich auch der Bürgerverein Grünwinkel. Gemeinsam mit den Bürgervereinen aus Oberreut und Daxlanden belebt er die Säule “BürgerHALT”. Acht thematische “Haltestellen”, die sich unter anderem um die Themen Senioren, Jugend und Soziales drehen, werden zwischen Eichelbergstraße und Fritz-Haber-Straße aufgebaut. Der Stand der Bürgervereine befindet sich zwischen Hopfenstraße und Bernsteinstraße.
Das Programm beginnt am Pfingstsonntag, den 15. Mai, um 12 Uhr und endet am Pfingstmontag, den 16. Mai, um 15 Uhr. Weitere Informationen gibt es auf der Website der Seelsorgeeinheit Südwest, die das Großereignis organisiert.

Rundum gelungene Einweihung des Grünwinkler Pumptracks

Pumptrack001

Die Grünwinkler BMX-Bahn ist nun offiziell eröffnet. Am Freitag, 9. April, testeten gut gelaunte Kinder und Jugendliche unter den aufmerksamen Blicken der Erwachsenen die Bahn auf ihre Tauglichkeit und ihren eigenen Mut. Schon die Kleinen wagten sich mutig und ausgerüstet mit Helm auf zwei Rädern über den Hügelparcours. Erfahrene Fahrer fuhren gemeinsam mit den Anfängern und demonstrierten, welche Sprünge bereits auf der für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren geeigneten Bahn möglich sind.

Was einfach nach sechs aufgeschütteten und gewalzten Erdhügeln aussieht, ist das Ergebnis von drei Jahren hartnäckiger Planungen und Diskussionen. Die Mühe hat sich eindeutig gelohnt. Nach drei Jahren Planung hatten die Teilnehmer des Grünwinkler Kinder- und Jugendforums im Dezember vergangenen Jahres seine lang ersehnte BMX-Bahn bauen können. In enger Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Gartenbauamt hatten Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil, deren Eltern und Vertretern verschiedener Vereine dem Pumptrack seinen letzten Schliff gegeben.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag »

Bürgermeister Stapf zeigte sich beeindruckt von der hohen Bürgerbeteiligung bei der Grünwinkler Putzete


Rechtzeitig zum Beginn des Frühlings hat Grünwinkel aufgeräumt. Am Samstag, 19. März, haben viele freiwillige Helfer zu Zange und Müllsack gegriffen und den Stadtteil von Schmutz und Dreck befreit.

Viele der rund 200 Helfer waren kaum größer als die Zangen selbst, die das Amt für Abfallwirtschaft jedes Jahr für die Aktion zur Verfügung stellt. Den Kindern machte es sichtlich Spaß, Wege, Wiesen und Büsche zu säubern. So wird bereits bei den Kleinen das Bewusstsein für die Umwelt und achtlos weggeworfenen Abfall gefördert. „Schau mal, was die Leute alles wegwerfen“, wunderte sich einer der kleinen Helfer und griff mit der Zange eine kleine Schnapsflasche, die er in den bereitgestellten Müllsack warf. Schnell füllten sich die Müllsäcke aller über den Stadtteil verteilten Helfer mit Plastiktüten, Glasflaschen und anderem Dreck und Abfall. Leider kamen manche auch schnell an ihre Grenzen. Selbst dichtgewachsene Büsche sind vermüllt. Taschentücher und Plastikteile ließen sich nur schwer aus dem verzweigten Unterholz entfernen.

Nach getaner Arbeit trafen sich die großen und kleinen Teilnehmer im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Grünwinkel zur Belohnung in Form von Getränken, belegten Brötchen und Brezeln. Dort bedankte sich Karin Armbruster, 1. Vorsitzende des Bürgervereins, bei den vielen „Wiederholungstätern“, wie sie die vielen Helfer schmunzelnd nannte, die seit dem ersten Mal beziehungsweise schon viele Jahre regelmäßig helfen. Der Bürgerverein organisierte die Putzaktion bereits zum 21. Mal. Zu jenen „Wiederholungstätern“ gehören Freiwillige Feuerwehr, die Grundschule Grünwinkel, der Kaninchen- und Geflügelzuchtverein, die Siedlergemeinschaft Hardeck und die Naturfreunde Grünwinkel.

Bürgermeister Klaus Stapf zeigte sich beeindruckt von den fleißigen Helfern. „Ich finde es klasse, wie engagiert die Grünwinkler bei der Sache sind.“ Besonders freute sich der Umweltdezernent über die vielen Kinder, die gemeinsam mit den Erwachsenen ihren Stadtteil putzten. „Ich glaube, dass hier eine Generation nachwächst, die das Thema Umwelt ernst nimmt.“

Unterstützen Sie den Bürgerverein

Unterstützen Sie die Arbeit des Bürgervereins!
Warum?
Das erfahren Sie hier.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag »